Sachkultur

Die spärlichen schriftlichen Quellen, die uns aus dem frühen Mittelalter in Skandinavien vorliegen schaffen nur einen punktuellen Einblick, vorwiegend in das Leben der Oberschicht. Im Bezug auf das Alltagsleben einer sozial gefächerten Gesellschaft sind der Geschichtswissenschaft jedoch Grenzen gesetzt. Unmittelbarere Einblicke lassen sich durch die Archäologie erzielen. Insbesondere die Fälle an nicht anonymen Objektvergesellschaftungen in vor- beziehungsweise frühchristlichen Gräberfeldern lassen Tendenzen einer sozialen Staffelung erkennen.

0104-1.jpg

In der älteren Forschung wurde ein Hauptaugenmerk auf “prominente” Objektgruppen wie Buntmetall und Eisen (neben der allgegenwärtigen Hauptfundgruppe Keramik) gelegt. Aus Gründen der verbesserten Grabungstechniken unter Einbeziehung naturwissenschaftlicher Nachbardisziplinen und einer umfangreicheren Beschäftigung mit vormals wenig beachteten Objektgruppen (wie Textil, Holz oder Leder) lässt sich ein wesentlich dichteres Bild des sozialen und kulturellen Lebens in der Vergangenheit schaffen.

 

 

• Copyright © 2019 by: broethr.at •